simplebooklet thumbnail

 
Bankverbindung: Tierrettung APLA e.V., Raiffeisenbank Ried, Konto: DE 13 5096 1206 0000 1671 93
Bei Überweisung bitte Name des Tieres angeben.
 
Seite 1 von 2
Tierhaltung Fragebogen
 
-Hatten Sie schon einmal einen Hund? (X) Ja O Nein
 
-Haben Sie zurzeit noch andere Tiere?____Nein_______________________________________________
 
-Wenn nein, haben Sie sich informiert? __Ja_________________________________________________
 
-Literatur, Hundeschule Tierarzt? __Hatte 10 jahre einen hund. kenne gute ärzte und schulen _________________________________________________
 
-Sind Sie berufstätig? ____Ja_______________________________________________
 
-Haben Sie Urlaub eingeplant, wenn der Hund zu Ihnen kommt? (X) Ja O Nein
 
-Haben Sie einen Umzug geplant? O Ja (X) Nein
 
-Wie lange muss der Hund täglich alleine bleiben? __3___ Stunden
 
-Wie sind die Wohnverhältnisse? O Ein-/Zwei-/ Mehrfamilienhaus (X) Wohnung
 
-Welche Etage?  3 OG
 
-Aufzug ? O Ja (X) Nein
 
-Haus und Garten? O Ja (X) Nein
 
-Erlaubnis vom Vermieter? (X) Ja O Nein
 
-Sind Allergien bekannt? O Ja (X) Nein /wenn Ja, welche _______________________
 
-Möglichkeiten zum Gassi gehen? (X) Ja O Nein
 
-Evtl. mit Freunden im Rudel? (X) Ja O Nein
 
-Wie oft gehen Sie mit dem Hund raus _4-5 mal___________
(man sollte ca. 2 Std. täglich für den Hund einplanen)?
 
-Haben Sie Lust und Zeit artgerecht mit dem Hund zu spielen
und evtl. seine sportliche Aktivität zu fördern? (X) Ja O Nein
 
 
 
Bankverbindung: Tierrettung APLA e.V., Raiffeisenbank Ried, Konto: DE 13 5096 1206 0000 1671 93
Bei Überweisung bitte Name des Tieres angeben.
 
Seite 2 von 2
 
-Urlaub! Wohin mit dem Hund? ____zu freunden oder bekannten_________________________________________________
 
-Haben Sie Personen für den Notfall (Familie, Freunde, etc.), bei denen der Hund evtl. ein paar Tage bleiben
könnte? ______________ja freunde und bekannte___________________________________________
 
-Leben in Ihrem Haushalt Kinder? (X) Ja,  2 Kinder O Nein
 
-Mussten Sie schon einmal ein Tier abgeben? O Ja (X) Nein
-Warum? ___________________________________________________
 
-Haben Sie vor mit dem Hund in eine Hundeschule zu gehen? (X) Ja O Nein
 
-Sie wissen auch, dass es mit dem Kauf des Tieres nicht getan ist, sondern jährlich Kosten für Versicherung,
Tierarzt, Zeckenmittel, Wurmkur, Hundeschule und Hundefutter anfallen? (X) JaO Nein
 
Nicht kastrierte Hunde, vor allem Hündinnen, sollen zwischen der 2. und 3. Läufigkeit kastriert werden.
Bei einem Hund aus dem Tierschutz könnte es gut sein, dass er keinen Haushalt kennt, deshalb nicht
stubenrein ist, keine Katzen und/oder Kinder kennt und er vielleicht ängstlich auf unsere Umweltreize
reagieren könnte. -Bringen Sie die nötige Geduld auf?
Der Hund muss bei www.tasso.net
registriert werden.
Die Tiere werden oft abgegeben, weil man:
a) keine Lust mehr auf einen Hund hat, oder
b) Oma, Opa etc. verstorben sind und die Verwandtschaft keine Lust oder Zeit für einen Hund hat.
Sie haben sehr oft ihr Zuhause verloren, weil sich der Mensch im Vorfeld keine Gedanken gemacht hat.
Darüber, dass es nicht immer nur schön ist einen tierischen Begleiter zu haben und sich Tag und Nacht um ihn
zu kümmern.
Auch wenn er krank ist oder Spaßbeim Gassi gehen hatte und deshalb einmal mehr der Boden gewischt
werden muss.
Was es heißt mit einem Hund bis zu 15 Jahre (manchmal länger) zusammen zu leben und dass man ihn nicht
einfach abgibt, nur weil er jetzt alt ist, oder nicht so ganz den Wünschen entspricht.
 
Sollten Sie über all diesen Dingen stehen, dann sind SIE genau die richtige Person.
 
Ich habe die Fragen wahrheitsgemäß beantwortet:
 
 
 
______9.12.2016___________Silvanna Kühn _____________________________________________
Datum Unterschrift