simplebooklet thumbnail

Es gibt recht viele Entsafter, aber nicht alle schaffen, was man von Ihnen erwartet. Bei allen Entsaftern gibt es Obst, Gemüse und chlorophyllhaltige Lebensmittel. Und genau darauf möchten wir hier näher eingehen. Lernen Sie, welche Produkte man verarbeiten kann, wenn man den entsprechenden Entsafter zu Hause hat. Viele Vergleichsmöglichkeiten findet man übrigens zum Beispiel bei Saftland.

of 0
Welches Pressgut für welchen Entsafter?
Es gibt recht viele Entsafter, aber nicht alle schaffen, was man von Ihnen erwartet.
Bei allen Entsaftern gibt es Obst, Gemüse und chlorophyllhaltige Lebensmittel. Und
genau darauf möchten wir hier näher eingehen. Lernen Sie, welche Produkte man
verarbeiten kann, wenn man den entsprechenden Entsafter zu Hause hat. Viele
Vergleichsmöglichkeiten findet man übrigens zum Beispiel bei Saftland.
Das weiche Pressgut für den Entsafter
Weich ist gut, ob nun Obst oder Gemüse. Es gibt kaum einen Entsafter der damit
ncht umgehen kann. Zu dem weichen Pressgut zählen vor allem Orangen, Kiwis,
Weintrauben, Tomaten, mehlige Äpfel und die Ananas. Eine Zitruspresse könnte
nur die Orangen verarbeiten. Alle anderen Saftpressen schaffen das weiche
Pressgut in der Regel ohne Probleme.
Hartes Pressgut
Das harte Pressgut kann von wenigen Entsaftern verarbeitet werden. Der
Zentrifugen Entsafter schafft dies und ebenso der Hochleistungsmixer. Bei allen
anderen Geräten sollte man eher vorsichtiger sein und vor allem auch mal in der
Anleitung schauen, ob man das Pressgut verarbeiten kann. Zu dem harten
Pressgut zählen die Karotte, die Sellerie, die rote Beete, die Kohlrabi, besonders
knackige Äpfel und weitere harten Produkte. Wer sich vergewissert und erst einmal
liest, ob der Entsafter dafür ausgelegt ist, erspart sich einen Schaden an dem
Gerät.
Chloropyllhaltiges Pressgut
Damit sind Lebensmittel gemeint, wie Gräser, Kräuter, Sprossen, Salat und auch
Spinat. Auch hier muss man sich vorab informieren, es bringt ja nichts, wenn der
Entsafter damit nicht arbeiten kann.
Der Entsafter Test kann helfen
Wer sich nicht über Stunden mit dem Thema Entsafter auseinandersetzen möchte,
sollte sich einmal den Entsafter Test anschauen. Dieser hat mehrere Geräte unter
die Lupe genommen und kann genau sagen, welcher Entsafter am meisten taugt.
Es gibt beim Test mehrere Testsieger, bei denen auch aufgezeigt wird, warum das
so ist. So erspart man sich selbst als Käufer die stundenlange Recherche im Netz
oder aber die Beratung in einem Geschäft. Oft haben die Verkäufer gar keine
Ahnung von den Fähigkeiten der einzelnen Entsafter, was man ihnen auch nicht
unbedingt vorwerfen kann. Man kann nun einmal nicht alles wissen! Kommen wir
zu dem Entsafter Test zurück, dieser hat sich mit den unterschiedlichsten Geräten
befasst und durch mehrere wichtige Merkmale die Testsieger erkoren. Zu den
Merkmalen gehört oft der Fakt, wie schnell ein Gerät arbeitet, welche Leistung es
mitbringt, ob die Vitamine erhalten bleiben, wie die Bedienung ist, was die Qualität
über den Entsafter aussagt und mehr. Auch auf die Preise wurde geachtet, wie auf
die Reinigung, die Füllmenge und natürlich auch, was das Gerät alles verarbeiten
kann. Ein Testsieger ist so für den eigenen Haushalt schnell ausfindig gemacht und
bestellt ist der Entsafter auch recht schnell.
Umso leichter in der Bedienung, desto öfter ist der Entsafter im Einsatz
Fakt ist, dass es viele Entsafter auf dem Markt gibt. Aber nur die Geräte, die auch
leicht zu bedienen sind, werden wirklich oft verwendet. Muss man erst aufwändig
das Obst und Gemüse zuschneiden, verliert man schnell die Lust an dem Gerät. Ist
der Entsafter schwer zu reinigen, haben die Nutzer auch nicht lange Freude an
dem Produkt. Dies muss man bei dem Kauf absolut berücksichtigen!